Unter der Leitung von Gudrun Beckmann

Im Oktober 1980 übernahm Frau Gudrun Beckmann das Amt der Vorsitzenden, welches sie bis heute inne hat.

Als Kneipp-Physiotherapeutin ist Frau Beckmann bestens für das Amt der Vorsitzenden geeignet. Mit ihrer Initiative werden Fäden zu öffentlichen Institutionen, wie Senat, Bezirksämtern und Krankenkassen geknüpft, um auf die Wichtigkeit des Kneipp-Vereins für die Volksgesundheit aufmekrsam zu machen. Nicht ohne Erfolg:

1983 weiht der damalige Gesundheitssenator Ulf Fink das neue Kneipp-Lehrbad in der Albrecht-Achilles-Straße

in Wilmersdorf ein, das durch einen großzügigen Zuschuss des Senats eingerichtet werden konnte. Die häusliche Gesundheitspflege kann nun in Kursen den Mitgliedern und anderen Interessenten zur Vorbeugung und Selbsthilfe vermittelt werden. Auch für ärztliche Fortbildung auf dem Gebiet der Naturheilkunde setzt Frau Beckmann sich ein. Die Tradition der „Gesundheitstage“ mit namhaften Referenten wird fortgesetzt.

Ein mobiler Informationsstand wird auf Märkten und Straßenfesten zur Verbreitung der Lehre Kneipps „Vom gesunden Leben und naturgemäßen Heilen“ eingesetzt.

Das Kursangebot für Aktive kann zeitweilig auf 24 Gruppen ausgebaut werden. Zu den Yoga- und Wandergruppen kommt Paddeln, Lauftreff, Vollwertkostberatung und Gymnastik für Ältere hinzu, um möglichst viele Menschen zu körperlicher Aktivität anzuregen.